22. Februar 2007 Drucken

 

2 5 9 .  K A M M E R K O N Z E R T

Ensemble Epoca barocca

Alessandro Piqué, Oboe
Veit Scholz, Fagott
Christoph Lehmann, Cembalo

epoca_barocca_1_kleinDie Mitglieder des Kammermusikensembles EPOCA BAROCCA sind vereint in der Leidenschaft für die Darstellung barocker Musik auf originalen Instrumenten. Der Schwerpunkt des Repertoires ist die Trio- und Quadrosonate mit konzertantem Bass, etwa in der Zeit von Caldara bis Zelenka.
 
epoca_barocca_2_kleinEPOCA BAROCCA konzertiert seit 1994 mit großem Erfolg bei Publikum und Kritik auf renommierten Festivals wie z. B. Amici della Musica di Firenze, Bodensee Festspiele, Festival Mitte Europa, Musica e Poesia in San Maurizio (Mailand), Festival Alte Musik (Prag), Accademia Bartolomeo Cristofori (Florenz), Fränkischer Sommer, Feste di Apollo (Parma). Durch eigene Forschungen wurden viele wertvolle Raritäten entdeckt, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Diese waren neben der Konzerttätigkeit des Ensembles auch Gegenstand mehrerer CD- und Rundfunkaufnahmen.

Wir hören Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Joachim Quantz, Christoph Schaffrath u. a.

Hörproben:
Epocca Barocca bei JPC - Music à la carte
 

  Pressestimmen zu Epoca barocca:

... Barocke Stücke mit höchster Perfektion aufgeführt - das war die eine Seite des Konzerts. Barocke Stücke mit Witz und Charme interpretiert - das war die andere. Erst wenn unglaublich kühne virtuose Passagen keine Schwierigkeiten mehr darstellen, fängt die wahre Kunst an. Von der ersten Sekunde an bot "Epoca Barocca" eine mitreißende Präsenz. Angenehm warm und sanft der Klang der Barockinstrumente ... 
Bergische Morgenpost - 6. März 2000
 
 
... strumentisti raffinati ... con fraseggi chiari, che restituivano in pieno la dolcezza degli adagi e la vivacità scherzosa degli allegri, l´oboista dialogava con la violinista, sul raffinato sostegno del fagotto e del clavicembalo ... Il Corriere di Prato - 23. Juli 2000
 
... warm heben die Holzbläser beim Adagio an ... lassen einfühlsam den weichen Klang der historischen Instrumenten ganz zur Geltung kommen ...sehr schön interpretiert ... mit einem wunderbaren Finale. Märkische Allgemeine - 6. Dezember 2004 

... so außergewöhnliche Klänge ... wunderbare Eigentümlichkeit ... einen waren Barockleckerbissen ... begeisterten Applaus ... Hinterländer Anzeiger - 14. Mai 2005

Die alten Instrumenten klingen zarter und wärmer ... "Epoca Barocca" erwies sich als Glücksgrif für den Veranstalter, da ein erfreulich hohes Niveau geboten wird.
Die Rheinpfalz - 24. November 2005
 
… Und dies technisch meisterhaft, spielfreudig, mit Charme und Witz. … so zusagen in Duell mit dem Fagottisten in den sehr kantablen Sätzen schwelgen und in die schnellen Sätzen ein konzertant virtuoses Feuerwerk abbrennen. Rhein Neckar - 1.11.2006
 
Alle vier Musiker zeigten Ebenbürtigkeit sowohl in ihrer solistischen Qualität als auch in ihrer Einordnung in das Ensemble. Ein opulentes barockes Mahl für ein mehr als zufriedenes Publikum, das vom Charme des weichen Klangs und der Harmonie des kongenialen Zusammenspiels betört schien. Main Echo - 7.11.2006
 
 
    Ihr Weg zu uns zum Alten Pfarrhaus...
 

   Pressestimmen zum Konzert:
jpgDie Glocke: Epoca Barocca, 22. Februar 2007

Kartenservice
Bürgerbüros der Stadt Beckum,
Rathaus Beckum, Weststraße 46,
Rathaus Neubeckum, Hauptstraße 52

Karten-Telefon: 02521/29-222
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

kammermusik468x60-2