19. April 2007 Drucken

 

2 6 1.  K A M M E R K O N Z E R T

Dorothee Oberlinger, Blockflöte
Angela Koppenwallner, Cembalo
 

 

do_start_kleinDorothee Oberlinger studierte Blockflöte in Amsterdam und Mailand.dorothee_oberlinger_klein1 1997 war sie Siegerin des internationalen Wettbewerbs „Moeck“ UK/SRP in London und gab dort ihr Solodebüt in der renommierten Wigmore Hall. Es folgten weitere Stipendien, Preise und Auszeichnungen. Sie arbeitet als Solistin regelmäßig mit führenden internationalen Ensembles wie London Baroque, Musica Antiqua Köln und konzertiert in Europa, Amerika und Asien. Dorothee Oberlinger ist Dozentin zahlreicher internationaler Meisterkurse und seit 2004 Professorin am Mozarteum Salzburg.
 
Hörproben: 
 
 
Beginn: 20:00 Uhr
 
 
 
 
Pressestimmen zu Dorothee Oberlinger:
 
dorotheeoberlinger_klein„Die einen kennen sie nur als überragende Interpretin neuer und neuester Musik, die anderen als Virtuosin auf der Barockflöte oder als Spezialistin für die Musik des Mittelalters. Ihre Vielseitigkeit ist ebenso verblüffend wie ihre Präsenz in den verschiedensten Ensembles.“ Concerto, Magazin für alte Musik, Deutschland
 
„Die international renommierte Blockflötistin bewies ein eminentes Verantwortungsbewußtsein für jeden Einzelton, modellierte und insistierte, bis sich das Spezifische einer Stimmung, Situation oder Begebenheit unverwechselbar herauskristallisierte.“   Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland

„Oberlinger plays with dazzling virtuosity and sportive caprice which lend charm to each and every one ofdoro_peri_klein the pieces. And her sense of fun is mirrored by some exellent partnerships with the players of Ornamente 99.“ 
BBC Music Magazine, Great Britain

„Mais le prodige vient d’Allemagne, avec, peut-être, la plus extraordinaire flûtiste à bec jamais entendue...virtuose impressionnante, mais capable des choix esthètiques les plus contestables.“ Studi Vivaldiani, Venice, Italy

 
angela_koppenwallner_klein Angela Koppenwallner wurde in Salzburg geboren. Sie begann ihr Cembalostudium an der Musikhochschule Wien bei Gordon Murray und setzte es am Conservatorium Utrecht bei Siebe Henstra fort. 1993-1995 gewann sie Stipendien des österreichischen Wissenschaftsministeriums und oberlinger_koppenwallner_19042007_03_kleinder Salzburger Landesregierung, um an der Norwegischen Musikhochschule Oslo bei Ketil Haugsand das Solo-Diplomstudium zu absolvieren. 1996 schloss sie auch an der Wiener Musikhochschule das öffentliche Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Sie besuchte Meisterklassen u.a. von Ton Koopman und Frans Bruggen; Hammerklavierunterricht bei Liv Glaser in Oslo und Studien des modernen und historischen Tastenspiels bei Sally Sargent in Wien rundeten ihre Ausbildung ab.  

Seit 1998 ist Angela Koppenwallner Dozentin für Cembalo und Clavichord an der Universität Mozarteum in Salzburg. Als Gründungsmitglied des Ensembles La Orlandina Utrecht begann Angela Koppenwallner ihre oberlinger_koppenwallner_19042007_01_kleinreiche kammermusikalische Konzerttätigkeit, die sie in fast alle europäischen Länder führte.  Seitdem folgten Konzerte auf Festivals, Tourneen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit Gruppen und Orchestern wie Affetti Musicali, Augellini, Col Canto, Le Monde Classique, Sonor Beatus, Stravagante, Les Solistes de Versailles, Latvian Philharmonic Chamber Orchestra, Merlin Ensemble Wien, und anderen. Sie wirkte bei Opernproduktionen an Theatern in Salzburg, Wien, Oslo, Brno und Bratislava mit. Zusammen mit Ketil Haugsand gründete sie 2005 das oberlinger_koppenwallner_19042007_02_kleinCembaloduo Les Deux Clavessins amiables, mit dem Trio Arnó Bozen widmet sie sich der frühklassischen Kammermusik. Als Solistin hat sie ein umfassendes Repertoire, das von der Renaissance bis zur Moderne reicht. Sie gestaltete einen Konzertzyklus mit fünf Soloabenden in Oslo und präsentierte ihre Soloprogramme und Lecture Recitals unter anderem in Salzburg, Wien, Köln, Frankfurt und Mannheim. Der Wiener Komponist Wolfram Wagner widmete ihr seine Fantasie für Cembalo, der Hamburger Komponist Wolfgang-Andreas Schultz vertraute ihr die CD-Einspielung seines Solostückes Totentanz an. Im Oktober 2006 erscheint ihre Solo- CD mit Werken von Domenico und Alessandro Scarlatti bei der Edition Alte Musik des ORF. 

An diesem ganz besonderen Abend hören wir unter dem Titel
"Per Flauto e Cembalo - Virtuose Barockmusik aus Europa"
 
Johann Sebastian Bach (1685-1750),  Sonate E-Dur BWV 1035
 
Giuseppe Sammartini (1695-1750),  Sonata B-Dur (orig. F-Dur) (Parma Nr. 16)
 
Johann Sebastian Bach, Toccata e-moll BWV 914, Cembalo solo
 
Arcangelo Corelli (1653-1713),  La Follia op. V Nr. 12
 
Signore Detri (18. Jh.),  Sonate c-moll
 
Jacob van Eyck (ca. 1590-1657),  Pavane Lachrimae,  Engels Nachtigaeltje
Blockflöte solo
 
Johann Sebastian Bach,  Sonate h-Moll BWV 1030
 
 
Pressestimmen zum Konzert:  



  Ihr Weg zu uns zum Alten Pfarrhaus...
 

Kartenservice
Bürgerbüros der Stadt Beckum,
Rathaus Beckum, Weststraße 46,
Rathaus Neubeckum, Hauptstraße 52

Karten-Telefon: 02521/29-222
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

kammermusik468x60-2