Vellern Drucken

3 6 5 .  K A M M E R K O N Z E R T   

Han Tol, Blockflöte Nigel North, Laute
Beginn 20:00 Uhr

 

 
Han Tol ac klSeit mehr als fünfundzwanzig Jahren ist Han Tol gefragt als Solist und Lehrer in ganz Europa, Amerika und Japan. Neben seiner Lehrtätigkeit als Professor an der Hochschule für Künste Bremen umfaßt seine Unterrichtstätigkeit bisher Kurse an den Hochschulen von Wien, Graz, Salzburg, Genf, Frankfurt, Freiburg, München, Kopenhagen, Utrecht, Baltimore, Bloomington (Indiana/USA) und Tokyo.

Er leitete Meisterklassen für alte Musik, z.B. in Innsbruck, Neuburg an der Donau, Urbino in Italien, Amherst (Vereinigte Staaten), Jerusalem und Valladolid, in Spanien.

Man kann Han Tols klangvolles Blockflötenspiel auf Aufnahmen der Plattenfirmen Teldec, Hyperion, Harmonia Mundi, EMI, OPUS 111, Aeolus und Globe hören. Bearbeitungen von alten Werken veröffentlichte er beim Heinrichshofen-Verlag in Wilhelmshafen. Auf seinen Reisen begleitet ihn eine Auswahl seiner auserlesenen Blockflötensammlung, darunter eine seltene Altblockflöte aus Elfenbein, um 1700 gebaut von Johann Benedikt Gahn, Nürnberg.


Nigel North klNigel North begann im Alter von sieben Jahren mit dem Erlernen der Violine. Bereits mit 10 Jahren erhielt er ein Stipendium für die Jugendabteilung der Guildhall School of Music and Drama, hier studierte er bis 1970 Gitarre.

Zur gleichen Zeit begann er im Selbstunterricht das Lautenspiel zu erlernen. Von 1971 bis 1974 war er in der Lautenklasse von Diana Poulton am Royal College of Music, hier folgte er auch Lehrgängen in klassischer Gitarre, Violine und Gambe.

Im Studienjahr 1974–1975 widmete er sich der historischen Aufführungspraxis und unterrichtete gleichzeitig in der Lautenklasse. 1975 wurde er Professor für Laute an der Guildhall School, eine Position, die er bis 1996 innehatte. In der Zeit von 1993 bis 1999 war er Professor an der Hochschule der Künste in Berlin. Seit 1999 ist er Professor am „Early Music Institute of Indiana University, Bloomington“ USA. Von 2005 bis 2007 unterrichtete er Laute am Königlichen Konservatorium in Den Haag.

Wir hören heute Sonaten von Corradini und Uccellini sowie weitere Werke von Falconieri, J. van Eyck und weitere... 

 

 Kartenservice 

Bürgerbüros der Stadt Beckum, 

Rathaus Beckum, Weststraße 46,
Rathaus Neubeckum, Hauptstraße 52

Karten-Telefon: 02521/29-222
E-Mail-AdresseDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

 

Pressestimmen zum Konzert: 

Zum 366. Kammerkonzert am 31. Oktober 2019:
Fermín Villanueva, Cello | Mara Mednik, Klavier, Beginn 20:00 Uhr

 

  kammermusik468x60-2